top of page
Suche
  • gm6238

1989-5


Trikot eines Wechselspielers aus dem UEFA Cup Viertelfinal Hinspiel am 28.02.1989

Hearts of Midlothian - FC Bayern München 1:0.


Die Nummer 16 trug entweder Hans Dorfner oder Helmut Winklhofer.


Die Niederlage in Schottland war der einzige Auftritt in dieser Trikotvariante.


Die Torchancen beider Mannschaften waren in 90 Minuten an den Fingern einer Hand abzuzählen - deutliches Indiz für das schwache Niveau, auf dem die Partie im Tynecastle-Park stand.


Nicht zuletzt durch die widrigen Platzverhältnisse blieben spielerische Momente nahezu völlig außen vor. Mit dem weichen Boden hatten vor allem die Bayern arg zu kämpfen.

Versuche, ein konstruktives Spiel aufzuziehen, blieben fast immer bereits im Ansatz stecken. So ergaben sich für die Münchener lediglich zwei Torgelegenheiten, die Flick bereits in der ersten Halbzeit vergab.


Die Bayern können zumindest auf eine in der Defensive ansprechende Vorstellung zurückblicken. Die Schotten kamen nur selten dazu, das Tor von Aumann mit den sonst so gefürchteten hohen Flanken in Gefahr zu bringen. Die beiden Spitzen Ferguson und Galloway hatten gegen Johnson und Grahammer nichts zu bestellen. Bezeichnend, daß das einzige Tor durch Ferguson durch einen Freistoß fiel.


Doch auch die Bayern-Stürmer waren völlig abgemeldet. Ihnen fehlte es auch an der Unterstützung aus dem Mittelfeld, wo Thon ein Totalausfall war. Ekström, der den Vorzug vor Wegmann erhalten hatte, und Wohlfarth hingen ständig in der Luft.


Zudem fehlte es den Bayern an Raum für die erhofften Konter, weil die Hearts ihre Vierer-Abwehrkette nie entblößten und weitaus weniger offensiv agierten als erwartet. Der Preis dafür: Nur drei echte Chancen, wobei zwei davon aus Freistößen resultierten.

Kurios: das Spiel wurde erst ab der 10. Minute von RTL übertragen, weil bis dahin die Sendebedingungen nicht geklärt waren.






34 Ansichten0 Kommentare
bottom of page