top of page
Suche
  • gm6238

1978-4


Trikot von Udo Horsmann.

Es stammt aus dem Spiel vom 27.5.1978

WM-Überbrückungsrunde

FC Bayern - MTK Budapest 1:3


Während das rote, kurzärmelige Modell ab 1973 ohne ein adidas-Logo auf der

rechten Brustseite gespielt wurde, kam im Sommer 1978 das Logo dann hinzu.

Bei diesem Trikot ist es nur noch ganz leicht zu sehen, wenn man es gegen das Licht hält.



Doch was hat es mit dieser "WM-Überbrückungsrunde" auf sich?


Im Hinblick auf die Fußball-Weltmeisterschaft, die vom 1. bis zum 25. Juni 1978 in Argentinien ausgespielt wurde, endete der Ligaspielbetrieb in Europa früher als üblich.


48 Mannschaften aus sieben europäischen Ländern stimmten dem bisher einmaligen Wettbewerb zu, der vom 2. bis zum 31. Mai 1978 ausgetragen wurde. Aus Deutschland nahm neben dem FC Bayern auch der 1. FC Saarbrücken, MSV Duisburg, Eintracht Braunschweig, Werder Bremen, VfL Bochum und der TSV 1860 München teil. Dies zeigt auf, dass es hier nicht auf eine sportliche Qualifikation ankam, schließlich waren die Giesinger damals gerade aus der Bundesliga abgestiegen.


Das Ganze lief unter dem Namen „Internationaler Fußball Cup“, manche Zeitungen sprechen auch vom Intertoto-Cup.


In zwölf Gruppen zu je vier Mannschaften wurden in Hin- und Rückspielen die jeweiligen Gruppensieger ermittelt. Ein Gesamtsieger wurde jedoch nicht ausgespielt.

Bayern München traf in der Gruppe auf MTK Budapest, AS Rom und AS Saint Etienne – eine auch aus heutiger Sicht sicherlich sehr interessante Gruppe, mit der so mancher reisefreudiger Bayern Schlachtenbummler gerne die aktuelle Zeit überbrücken könnte.


Quelle: Kurt Landauer Stiftung


Die Spiele der WM-Überbrückungsrunde:


06.05.1978 MTK Budapest - FC Bayern 0:0

12.05.1978 FC Bayern - AS St. Etienne 6:2

17.05.1978 FC Bayern - AS Rom 0:2

20.05.1978 AS St. Etienne - FC Bayern 1:0

24.05.1978 AS Rom - FC Bayern 2:0

27.05.1978 FC Bayern - MTK Budapest 1:3


33 Ansichten0 Kommentare
bottom of page